Kosmetik: Qualitaetskontrolle von Rohstoffen

Qualitätskontrolle von Rohstoffen und Wirkstoffen

Analysen für die Kosmetik-Industrie

Die Qualität kosmetischer Produkte wird durch die Qualität und Güte der verwendeten Rohstoffe in einem bedeutenden Mass bestimmt. Dies bedeutet, dass alle Ausgangsstoffe zur Herstellung eines kosmetischen Erzeugnisses definierten Spezifikationen entsprechen sollten, um eine gleichbleibende Qualität zu garantieren.

In der Schweiz bezeichnet das EDI die zulässigen Stoffe und legt deren Reinheitsanforderungen fest. Entsprechendes ist in der EU durch die Verordnung Nr. 1223/2009 des europäischen Parlaments und des Rates über kosmetische Mittel geregelt.

Als Ihr Auftragslabor für Analytik in der Schweiz sind wir akkreditiert nach ISO 17025 sowie GMP- und cGMP (FDA) zertifiziert. Aus einer Hand erhalten Sie chemische, physikalische und mikrobiologische Qualitätskontrollen sowie fachgerechte Beratung und kompetenten Service. Dabei verstehen wir uns als Teil Ihres Qualitätssystems.

Das umfangreiche Analysenportfolio des Labors erlaubt es heute, nahezu alle beschriebenen Tests in-house durchzuführen und somit aus einer Hand anzubieten. Dies umfasst Prüfungen auf Identität, Gehalt und Reinheit, die in spezialisierten Laboreinheiten ausgeführt werden.

Haben Sie noch Fragen zur Prüfung Ihrer Rohstoffe und Ausgangsmaterialien? 

 

Wir beraten Sie gerne.

Lesen Sie hier weiter, auf welche Punkte Sie achten müssen - oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.


Anforderung der Gesetzgebung und kosmetische Produkte und Rohstoffe

Kontrolle von chemischen Eigenschaften: Messung des pH-Wertes von Rohstoffen für Kosmetika
Kontrolle von chemischen Eigenschaften: Messung des pH-Wertes von Rohstoffen für Kosmetika

Die auf dem Markt bereitgestellten kosmetischen Mittel müssen bei normaler oder vernünftigerweise vorhersehbarer Verwendung für die menschliche Gesundheit sicher sein. In der Gesetzgebung sind verbotene und erlaubte Stoffe zur Herstellung von Kosmetika aufgelistet.Trotzdem liegt es in der Verantwortung des Herstellers sicherzustellen, dass keine Verunreinigungen im Produkt enthalten sind, die die Sicherheit gefährden.

Aus diesem Grund ist es nötig, den Gehalt, die Reinheit und allfällige Grenzwerte von unvermeidbaren Verunreinigungen schon für Rohstoffe festzulegen und zu überprüfen. Unter Berücksichtigung der chemischen Struktur eines Inhaltsstoffs, seiner Reinheit, sowie seiner physikalischen, chemischen und physikochemischen Eigenschaften sollten analytische Methoden zur Identifizierung sowie zur qualitativen und quantitativen Kontrolle ausgearbeitet werden.

Sind analytische Verfahren für gewisse Rohstoffe bereits in Lebensmittelbüchern oder Pharmakopöen beschrieben, ist es sicherlich ein gangbarer Weg diese Verfahren als Basis für die Qualitätskontrolle zu verwenden.

Qualitätskontrollen nach Kundenvorgaben

Wenn Sie eigenen Monographien für Rohstoffe oder Wirkstoffe haben, prüfen wir gerne nach Ihren Vorgaben.

Hierzu binden wir Ihre Monographie oder Prüfvorschrift nach einem Methodentransfer in unser SOP-System ein und führen die Tests dann bei Auftrag entsprechend durch.

Vorhandene Prüfverfahren bei den UFAG Laboratorien

Folgende Prüfverfahren sind bei uns im Hause verfügbar:

  • Physikalisch-/Chemische Prüfungen
  • Spektroskopische Prüfungen
  • Chromatografische Prüfungen
  • Mikrobiologische Kontrollen
  • Bioanalytische Verfahren

Unsere Dienstleistungen im Einzelnen:

Analyse von Kosmetik-Rohstoffen: Vorbereitung eines Probenaufschlusses in einem Mikrowellenofen
Analyse von Kosmetik-Rohstoffen: Vorbereitung eines Probenaufschlusses in einem Mikrowellenofen

ansprechpartner

verkauf pharma

Michael Trösch dipl Chemiker HTL

Tel. +41 58 434 42 00 Fax +41 58 434 42 01 service@ufag-laboratorien.ch

link

bestellinformationen

Hilfe für Ihre Bestellung

newsletter

Jetzt abonnieren!

Abonnieren Sie jetzt den UFAG LABORATORIEN Newsletter!

Anrede*
*Pflichtfelder

infrastruktur und methoden

Instrumentelle Ressourcen