Publications

Publications

Achtung Lebensmittelrohstoffe

Die Anforderungen des Gesetzgebers an die Qualität der Rohstoffe steigt, doch die Realität zeigt das Gegenteil: Die durchschnittliche Qualität sinkt, denn der internationale Einkauf birgt neue Risiken.

Lebensmittelskandale verunsichern das Vertrauen der Konsumenten in die Lebensmittelsicherheit. Zunehmend wird aus Kostengründen auf billigere Rohstoffe oder Produkte ausgewichen, die nicht den bei uns geltenden Qualitätsnormen entsprechen.

Eurepgap, Swissgap, BRC und IFS 

Aufgrund zurückliegender Lebensmittelskandale sowie zum Abbau von Handelsschranken wurden Q-Systeme zur Zertifizierung der gesamten Warenflusskette – vom Produzenten bis zum Verteiler – eingeführt. 
Auf internationaler Ebene wurde auf Druck der Verteiler der Qualitätsstandard für die Agrarproduktion Eurepgap (gap: Good Agricultural Practice) entwickelt mit dem Ziel, weltweit unter einem harmionisierten Qualitätsstandard zu arbeiten; in der Schweiz kam es 2003 zur Gründung des Vereins Swissgap.

In der Lebensmittelindustrie sind  die Standards British Retail Consortium (BRC) und International Food Standard (IFS) entwickelt worden, mit der Absicht, die Sicherheit in der Warenkette durch ein weltweites Benchmarking-System zu erhöhen.

Der zunehmende Kostendruck bewegt viele  Lebensmittelhersteller mit günstigeren Rohstoffanbietern, bei denen das Bewusstsein oder die Möglichkeit einer griffigen Überwachung fehlt, zusammenzuarbeiten. 
Die ausgestellten Zertifikate sind hinsichtlich der zeitgemässen Q-Systeme oft ungenügend.

Damit ein Labor anerkannte Analysen durchführen kann, braucht es neben der Akkreditierung gemäss ISO 17025 auch die Anerkennung der geforderten Standards der Eurepgap bzw. Swissgap.

Im Sinne der Lebensmittelsicherheit bleibt die analytische Überwachung nach anerkannten Standards ein zentrales Instrument: Für die Sicherheit der Lebensmittelhersteller.

Lesen Sie zu diesem Thema den Beitrag von Stephan Reber in der aktuellen Ausgabe der Lebensmittel Industrie 7/8 2007.

Bei Nachfragen zum Artikel wenden Sie sich bitte über die Telefonzentrale an den/die Autor/in.

Qualitätskontrolle von Rohstoffen
Qualitätskontrolle von Rohstoffen
Zur Übersicht

Artikel teilen

Teilen Sie diesen Artikel auf Ihrem bevorzugten Social Media Kanal.

Haben Sie noch Fragen zur Prüfung Ihrer Produkte?

Wir beraten Sie gerne!